Fotospots, Spanien

Markt in Santanyi Mallorca

Renate Kraft

Renate Kraft

Fundgrube für Fotofans auf der Ferieninsel.

Im Südosten der Ferieninsel Mallorca liegt Santanyi. Das hübsche Städtchen mit seinen ockergelben Häuschen ist immer ausgesprochen sehenswert. Aber an Markttagen verwandelt es sich in ein kleines Paradies für Fotofans. Du suchst nach außergewöhnlichen Motiven? Dann bist Du in Santanyi goldrichtig.

Bank mit Puppen in Santanyi Mallorca
Es gibt unendlich viele Details zu entdecken.

Mittwochs und samstags von 9 bis 14 Uhr ist Markt in Santanyi. Dann verwandelt sich das sowieso sehr lebendige Städtchen mit seinen 11.000 Einwohnern in einen quirligen Marktplatz voller mallorquinischer Produkte aller Art. Es gibt viel Kunsthandwerk, aber auch eine riesige Auswahl an Obst und Gemüse, Klamotten, Spezialitäten und Kuriositäten.

Espandrilles auf dem Markt

Neue Perspektiven in Santanyi Mallorca

Markttage sind nicht dafür geeignet, die hübsche Stadt zu besichtigen. Es ist knüppelvoll. Das zwingt Dich dazu, auf Details zu achten und kreativ zu werden beim Fotografieren. Es verengt Deinen Blick auf die kleinen Dinge, auf die Besonderheiten, auf neue Perspektiven. Wenn Du Dich darauf einlässt, werden die Menschenmengen Dich nicht stören. Ganz im Gegenteil. Sie lenken Dich in eine neue, andere Richtung.

Bananen

Genieß es einfach, Dich durch die engen Gassen mit den unzähligen Marktständen treiben zu lassen. Du wirst eine wahre Explosion von neuen Eindrücken finden. Es kann durchaus passieren, dass Du dabei manchmal ein bisschen die Orientierung verlierst. Die große Dorfkirche Sant Andreu überragt die Altstadt und hilft Dir, immer wieder zum Ausgangspunkt zurückzufinden.

Häkeljacke

Gerade weil es nicht möglich ist, die pittoresken Gassen vernünftig zu fotografieren, wirst Du viele unerwartete Motive finden. An Markttagen haben natürlich auch alle Läden auf. Schau auch mal in die Schaufenster und gehe in die Geschäfte. Die Leute sind es gewohnt, dass fotografiert wird. Deshalb hast Du es leichter als anderswo, in aller Ruhe mit der Kamera zu hantieren. Aber lass auf jeden Fall das Stativ zu Hause. Dafür ist absolut kein Platz.

Schlagzeug

Zwischendurch einen Cortado und hinterher zum Strand

Am besten ist es, so früh wie möglich zum Markt in Santanyi zu fahren. Dann ist es vielleicht noch nicht ganz so voll. Außerdem findest Du einen Parkplatz in erträglicher Entfernung. Zwischendurch kannst Du dann an der einen oder anderen Ecke gemütlich einen Cortado oder ein Weinchen schlürfen. Oder lecker frühstücken. Das Angebot ist riesig.

Markt Santanyi Flasche
Zufallsfunde wie dieser hier machen mir am meisten Spaß.

Und wenn die Speicherkarte voll ist oder der Akku leer (Deiner oder der der Kamera), dann gibt es eine Menge schöne Ausflugsziele in der näheren Umgebung. In Cala Santanyi findest Du einen schönen kleinen Sandstrand. Oder fahr nach Cala Figuera mit seinem wunderschönen Fischerhafen. Oder zum Cap de Ses Salines an der Südspitze der Insel. Bis dahin sollte der Akku spätestens wieder voll sein, denn auch hier am Leuchtturm lässt sich wunderbar fotografieren.

Ein Besuch des Markts in Santanyi Mallorca ist was Besonderes. Ich habe bei meinem Bummel komplett die Zeit und auch sonst alles um mich herum vergessen. Um wirklich die schöne Marktatmosphäre zu genießen, war es vielleicht ein bisschen zu voll. Aber um auf Motivsuche zu gehen, kann ich mir fast nichts Besseres vorstellen. Ich war später nochmal an einem normalen Tag in der Stadt. Erst dann siehst Du, wie schön es dort eigentlich ist. Wenn Du also lieber Sightseeing machen möchtest, dann vermeide es am besten, mittwochs oder samstags nach Santanyi zu fahren.:-)

Hat Dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.
Schlagwörter: , , , , , ,

12 Comments

  1. Wow. Die Motive auf deinen Bildern sehen wirklich toll aus. Auf Mallorca war ich tatsächlich bisher noch nie und daher kenne ich auch den Ort Santanyi nicht. Eine Freundin von mir urlaubt aktuell auf Mallorca, ich werde ihr mal Santanyi und diese tolle Atmosphäre dort empfehlen.

    Liebe Grüße
    Mo

  2. Liebe Renate,
    Dein Titelbild mit den bunten Drahteseln (?) hat mich sofort begeistert – großartig! Auch auf den anderen Bildern gefällt mir dein Blick fürs besondere Detail. Das sind wirklich tolle Motive.
    Der Markt würde mich auch reizen, mehr aber wohl noch der Ausflug nach Ses Salines.
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  3. Liebe Renate,
    eine richtig schöne Idee! Darauf bin ich ehrlich gesagt noch nicht gekommen.
    Denn wer kennt das nicht überfüllte Märkte über und über mit Menschen. Dort auf Details zu achten und sein Fotografenauge zu schulen, finde ich einen interessanten Vorschlag, der sich bei eigentlich jedem überfüllten Markt anbietet.
    Den Tipp werde ich auch einmal ausprobieren. Danke für Deine Anregung!
    Herzliche Grüße
    Vivienne

    1. Ja, es war wirklich knackevoll. Es hätte mich total genervt, wenn ich nicht fotografiert hätte. So hab ich einfach das Beste draus gemacht und jede Menge Spaß gehabt.

  4. Ach das weckt schöne Erinnerungen an meine Zeiten auf der Balearen Insel. Auch ich war unterwegs auf den Märkten und habe das eine oder andere tolle Foto erwischt. Schöner Artikel! Gerne gelesen.

  5. Wein zum Frühstück? Na du bist ja eine! 😉 Der Tipp mit dem Markt ist wirklich gut. Ich fotografiere ja selber unglaublich gerne. Die BIlder sind super geworden und ich wäre auch sehr gerne dort. Die Palme gefällt mir aber fast am besten. 😉 Schön dass man dort ungestört fotografieren darf, leider ist das ja nicht überall der Fall. Statt dass sich die Leute darüber freuen sind zumindest in Deutschland einige total angepisst…

    1. Ja, in Deutschland ist es echt oft nervig, auch auf Märkten. Dort zum Glück gar nicht. Das macht es wirklich zum Vergnügen! Und Weinchen geht doch immer!

  6. Ich war noch nie auf Mallorca und ehrlich gesagt, zog es mich da bisher auch nicht wirklich hin. Aber bis eben kannte ich Santanyi noch nicht. Nur durch deinen Beitrag auf Instagram oder war es Facebook? Auf jeden Fall spricht mich das Örtchen sehr an! Was für schöne Fotos du da gesammelt hast! Da bekommt man Lust, auch mal hinzureisen!

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Facebook war’s. Ja, mich zog auch nichts hin eigentlich. Aber dann ergab es sich so, und es hat mir echt gefallen. Die Insel hat einige sehr schöne Ecken. Mehr als ich dachte!

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu. Datenschutzerklärung