Cornwall, England

Lost Gardens of Heligan

Renate Kraft

Renate Kraft

Die Lost Gardens of Heligan gehören nach meinem Geschmack auf jeden Fall auf die Agenda einer Cornwall-Reise. 15 Pfund Eintritt sind zwar ein ganz schönes Pfund, aber es lohnt sich. Die Gärten sind riesig und einfach bezaubernd schön. Bis Anfang der 90er Jahre war hier nur ein komplett verfallener ehemaliger Familienlandsitz. Dann kam ein Niederländer und erweckte die einst prächtigen Gartenanlagen zu neuem Leben. Es ist einfach traumhaft schön, durch die alten, heute wieder prächtigen Anlagen zu bummeln und sich beeindrucken zu lassen. Am besten hat mir eine im Wald liegende, halb zugewachsene Frauenfigur gefallen, aber auch der Dschungel, die schönen Gemüse- und Kräutergärten und die Spazierwege durch den Wald sind toll. Für die Lost Gardens of Heligan sollte man aber Zeit mitbringen. Das Gelände ist riesig, und es gibt unendlich viel zu sehen. Sollte ich noch einmal nach Cornwall kommen, dann gibt es ein paar Orte, die ich wiedersehen möchte. Die Lost Gardens of Heligan gehören auf jeden Fall dazu.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.

3 Comments

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu.

Datenschutzerklärung