Fotografie, Neuseeland

Fotoparade 2019– Meine Lieblingsfotos des Jahres

Renate Kraft

Renate Kraft

Weil mein Blog ja noch ganz jung ist und erst in diesem Jahr online gegangen ist, nehme ich zum ersten Mal an der Fotoparade des Blogs Erkunde die Welt teil und freue mich sehr, dabei zu sein. Tja, wer die Wahl hat, hat die Qual. In welchen Ordner soll ich meine Nase zuerst stecken? Gar nicht so einfach. Nach längerer Überlegung habe ich mich dafür entschieden, für die Fotoparade 2019 ausschließlich auf den Neuseeland-Ordner zuzugreifen.

Ich war Anfang des Jahres für drei Monate dort. Die Zeit hat so ziemlich mein ganzes Leben verändert. Neuseeland ist auch ein bisschen schuld daran, dass ich jetzt blogge, dass ich meinen Job als Pressesprecherin geschmissen habe und dass ich jetzt mit 58 noch mal alle Regler auf 0 gestellt habe.

Stadt oder Land?

Ich gehe jetzt kurz vor Weihnachten noch einmal drei Monate ans andere Ende der Welt. Neuseeland ist ein wundervolles Land, weshalb ich mich schon bei den ersten Kategorien der Fotoparade 2019, Stadt oder Land, nicht eindeutig entscheiden kann. Ich mag beides. In Neuseeland sowieso, denn die Städte dort sind wunderbar (Auckland nehme ich da mal raus). Ich zeige Euch ein Foto aus dem farbenfrohen Cuba Street District, dem Ausgehviertel in der Hauptstadt Wellington. Dort habe ich mich superwohl gefühlt und das vielleicht schönste Ampelfrauchen der Welt gefunden.

Kategorie Stadt
Kategorie Stadt

Meine Lieblingslandschaft ist Strandlandschaft. Deshalb habe ich zu diesem Thema natürlich einen der wunderschönen, endlosen Sandstrände Neuseelands gewählt. Das hier ist Lynley Beach an der Westküste der Nordinsel. Dieses Foto, entstanden im Februar 2019, ist jetzt das Titelbild von Trippics, meinem neuen Reise- und Fotografieblog, den ich aber erst nach meiner Rückkehr gebaut habe.

Kategorie Landschaft
Kategorie Landschaft

Tier oder Pflanze?

Tier oder Pflanze? Oje, schnelle Entscheidungen sind wirklich nicht mein Ding.:-) Ich fotografiere sowohl Tiere als auch Pflanzen supergerne. Deshalb auch hier wieder von beidem etwas. Das Bild hier habe ich in einer Basstölpelkolonie am Cape Kidnapper fotografiert, ganz in der Nähe von Napier. Dort habe ich stundenlang mittendrin gehockt und weder Wind noch Regen registriert, so viel Spaß haben mir die Vögel gemacht.

Kategorie Tier
Kategorie Tier

Gar nicht weit entfernt habe ich an einem sehr heißen Nachmittag einen Spaziergang durch den herrlich schattigen White Pine Bush gemacht. Dabei habe ich nicht nur das herrlich kühle Klima genossen, sondern auch die sensationelle Pflanzenwelt Neuseelands bewundert. Hier mal mein Lieblingsbild vom allgegenwärtigen Farn für die Fotoparade 2019.

Kategorie Pflanze
Kategorie Pflanze

Berge oder Meer?

Berge oder Meer? Das ist für mich leicht. Meer natürlich. Ich liebe Wasser. Es ist mein absolutes Lieblingsmotiv. Wenn irgendwo Wasser in der Nähe ist, dann gibt es für mich kein Halten. Auch deshalb ist Neuseeland mein Lieblingsland. Überall bist Du in Küstennähe. Das ist für mich das Paradies. Ausgewählt habe ich dieses Foto vom Cape Reinga, dem nördlichsten Punkt Neuseelands. Das war für mich ganz persönlich der überwältigendste Anblick meiner Reise. Es ist der Ort, wo der blaue Pazifik und die grünliche Tasmanische See zusammenfließen und bei gutem Wetter ein wirklich außergewöhnliches Farbspiel im Wasser bieten.

Kategorie Meer
Kategorie Meer

Auch auf einem Bergbild darf bei mir das Wasser nicht fehlen. Entstanden ist es bei einer unglaublich schönen Zugfahrt auf der Südinsel von Christchurch nach Arthur’s Pass in den neuseeländischen Alpen. Von einem Panoramawagen aus konnte ich dabei die herrliche Berglandschaft in Ruhe fotografieren.

Kategorie Berge
Kategorie Berge

Fremdländisch oder Einheimisch?

Kommen wir zu den Kategorien „Fremdländisch“ und „Einheimisch“ der Fotoparade 2019. Da erlaube ich mir mal, die Kategorien ein bisschen in meinem Sinne zu interpretieren. Denn fremdländisch erschien mir eigentlich nichts in Neuseeland, wo ich mich von Beginn an ziemlich einheimisch gefühlt habe. Ich möchte jetzt wirklich nicht mit irgendwelchen Maori-Tänzen kommen, die zu fotografieren übrigens keine sehr gute Idee ist, es sei denn, es handelt sich um eine extra für Touris abgezogene Show. Damit kann ich leider nicht dienen. Mir wäre es auch zu platt, es hier zu zeigen. Fremdländisch oder jedenfalls sehr fremd waren aber die irren Mode-Kunstwerke im Wow-Museum in Nelson (im Norden der Südinsel).

Kategorie Fremdländisch
Kategorie Fremdländisch

Und „einheimisch“ sind diese beiden netten neuseeländischen Ladies, fotografiert beim Art Deco Festival in der wunderschönen Art Deco Stadt Napier, wo ich für einen Monat geblieben bin und mich ganz besonders zu Hause gefühlt habe.

Kategorie Einheimisch
Kategorie Einheimisch

Sonnenauf- oder Sonnenuntergang?

Bei der Entscheidung zwischen den Kategorien Sonnenauf- und Sonnenuntergang habe ich es wirklich ganz einfach. Im neuseeländischen Sommer geht die Sonne natürlich ziemlich spät unter. Das ist dann nicht so wirklich meine Lieblingszeit zum Fotografieren. Dann sitze ich meist irgendwo gemütlich und genieße das Leben. Diesen Sonnenaufgang habe ich auch in Napier fotografiert. Vor meinem Sprachkurs habe ich morgens früh immer an dieser Stelle gesessen und gewartet, dass es langsam hell wird.

Kategorie Sonnenaufgang
Kategorie Sonnenaufgang

Einen Sonnenuntergang habe ich trotzdem fotografiert, denn in Whangarei, ziemlich weit oben im Norden der Nordinsel, habe ich direkt am Wasser gewohnt und draußen ein Bierchen getrunken. Da musste ich dann nur noch auf den Auslöser drücken.:-)

Kategorie Sonnenuntergang
Kategorie Sonnenuntergang

Mag ich lieber Farbe oder schwarz-weiß? Darauf antworte ich mit einem klaren „Kommt drauf an“. In Neuseeland habe ich ganz überwiegend in Farbe fotografiert. Ich war meist draußen in der herrlichen Natur, wo das natürlich naheliegt. Dieses Bild entstand in New Brighton in der Nähe von Christchurch ganz am Anfang meiner Reise. Ich finde, das Bild drückt genau die unbändige Lebensfreude aus, die ich an dem Tag empfunden habe.

Farbe oder Schwarz-weiß?

Kategorie Farbe
Kategorie Farbe

In Schwarz-weiß habe ich zum Beispiel im Aviation Museum von Blenheim fotografiert. Ich habe dort wirklich bedrückend echt aussehende Szenen aus dem Ersten Weltkrieg fotografiert. Schwarz-weiß verstärkt den dokumentarischen Charakter des Bildes und lässt es sogar noch echter wirken, finde ich.

Kategorie Schwarz-Weiß
Kategorie Schwarz-Weiß

Lieblingsbild 2019

Und zuletzt mein Lieblingsbild für die Fotoparade 2019. Was könnte es anderes sein als Wasser? Weil ich die abstrakte Fotografie sehr mag, ist auch mein Lieblingsbild abstrakt. Ich habe es mit bewegter Kamera aufgenommen. So lenkt nichts ab von den Wahnsinnsfarben. Entstanden ist das Bild an der Marine Parade in Napier, die nicht zuletzt wegen genau dieser Farben von Himmel und Wasser, die ich dort häufig gesehen habe, einer meiner absoluten Lieblingsplätze.

Kategorie Lieblingsbild
Kategorie Lieblingsbild
Hat Dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.
Schlagwörter: , , ,

10 Comments

  1. Hallo Renate,
    ein schöner Beitrag mit tollen Fotos. Die Basstölpel und das schönste Foto finde ich genial!
    Schöne Grüße,
    Florian
    P.S: Die Bilder in deinem Beitrag zur Fotoreise nach Santorini gefallen mir fast noch besser… 😉

    1. Hallo Florian,
      danke Dir. Santorini ist schon sehr fotogen, aber es war eine Angelegenheit des Herzens, hier nur Neuseeland-Bilder zu nehmen. Neuseeland ist für mich was sehr Besonderes. Und deshalb sind’s ganz automatisch auch die Bilder…
      LG Renate

  2. Stadt oder Land, warum sollte man sich entscheiden müssen. Wenn man möchte kann man wählen, wenn nicht kann man beide Felder beackern. Ich bin der Landtyp, da mich Städte stressen. Wobei ich die Stadtfotografie durchaus gerne anschaue. Deine Fotografie ist für beide Genres einfach großartig.
    Alles Liebe
    Annette

  3. Hallo Renate,
    tolle Bilder! Ich bin großer Fan des Ampelfrauchens. Ich habe zum ersten Mal in Wien „nicht normale“ Figuren in den Ampeln entdeckt und seit dem gerate ich bei jedem „andersartigen“ Figürchen aus dem Häuschen. Dennoch sind auch die anderen Bilder wunderschön. Danke für’s Zeigen!
    LG Maike

    1. Hallo Maike,
      ja, kuriose Ampelfigürchen finde ich auch jedes Mal sehr cool. Vor allem, weil ich sie manchmal erst beim zweiten Hingucken entdecke. Zuerst ist alles nur rot oder grün.:-)
      LG Renate

  4. Diese tolle Blogparade habe ich schon bei anderen Bloggern gesehen. Richtige coole Fragen! Ich denke, dass die Fragen für jemanden der gerne reist, schwierig zu beantworten sind, da ihr ja quasi überall seid 🙂
    Wenn ich mich zwischen Tieren und Pflanzen entscheiden müsste, würde meine Wahl klar auf die Tiere fallen, diese fotografiere ich auch im Alltag total gerne! Und das Meer ist ebenfalls total meins.
    Viele Grüße
    Wioleta

    1. Ja, die Auswahl war tatsächlich erst schwierig. Aber nachdem ich dann einmal beshlossen hatte, nur Neuseeland-Fotos zu nehmen, ging es eigentlich.:-)
      Viele Grüße
      Renate

  5. Ich war leider noch nie in Neuseeland, muss ein tolles Land sein. Deine Bilderauswahl sehr schön – mein Favorit der Sonnenuntergang 😍💞 liebe Grüße aus Mannheim Kim

    1. Hallo Kim,
      freut mich sehr, dass die Bilder Dir gefallen. Ja, Neuseeland ist einfach ein Traum. Ich freue mich schon, wenn ich kurz vor Weihnachten wieder dort bin.
      LG Renate

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu. Datenschutzerklärung