Luxemburg

Esch-Sauer in der Schleife

Renate Kraft

Renate Kraft

Die Lage, die Lage, die Lage.

Esch-Sauer ist der wohl am schönsten gelegene Ort, den ich je gesehen habe. Die eng zusammengedrängten weißen Häuschen liegen in einer Schleife der Sauer, umgeben von den Hügeln der luxemburgischen Ardennen. Ein großartiger Anblick. Und direkt dahinter der Naturpark Obersauer mit dem Stausee – ein Paradies für Wasserratten wie mich.

Esch-Sauer

Trotz seiner Schönheit ist Esch-Sauer ein ruhiger, beschaulicher Ort geblieben, der keinesfalls überlaufen ist. Vielleicht lag es zum Teil an Corona, aber mir persönlich ist Esch ein bisschen zu verschlafen. Man könnte es auch langweilig nennen. Wenig los hier. Aber gesehen haben muss man den Ort unbedingt. Fast zu schön, um wahr zu sein.

Esch-Sauer

Hoch zur Burg

Zunächst mal führt eine steile Treppe von der Ortsmitte vorbei an der Kirche hinauf zur Burgruine. Von oben eröffnen sich erste schöne Ausblicke. Um sich vor den Ungarn zu schützen, bauten die Bewohner im Jahr 927 eine Burg. Der Dichter Victor Hugo besuchte sie 1871 und schrieb, dass sie damals noch bewohnt war. Heute gibt es außer ein paar Mauern, Türmen und einer Kapelle nicht mehr viel zu sehen.

Blick von oben auf Esch-Sauer

Eine andere Kletterpartie sollte man sich in Esch auf keinen Fall entgehen lassen. Dafür führt der Weg über die alte Brücke zunächst aus dem Ort heraus auf die Rue de Kaundorf. Hier gleich wieder rechts abbiegen. Ein schmaler und etwas halsbrecherischer Weg führt jetzt ziemlich steil nach oben. Es ist anstrengend, aber es lohnt sich sehr. Der Ausblick auf den in der Sauerschleife gelegenen Ort ist einfach nur hinreißend. Setz Dich auf eine Bank und genieße!

Esch-Sauer

Und nochmal klettern

Und noch ein drittes Mal kannst Du klettern. Diesmal wieder eine Treppe aus dem Ort heraus hoch zur drei Meter großen Marienstatue von Lourdes. Die soll dem Ort angeblich eine Dame geschenkt haben, nachdem sie in Lourdes von einer Krebserkrankung geheilt worden war. Hier kannst Du außerdem noch einen Burgturm besteigen. Oder die hübsche Kapelle gleich um die Ecke besichtigen.

Zu ihr führt eine schöne Lindenallee hoch. Die Lochkapelle, benannt nach dem „Loch“, in dem Esch liegt, wurde angeblich gebaut, nachdem eine alleinstehende Frau ihr Vermögen dem Ort hinterlassen hatte. Sie wollte, dass damit die Kapelle zur Verehrung der heiligen Mutter Anna gebaut wurde. Tja, die Dame hieß Anna-Maria. Aber vielleicht ist das auch nur eine Legende…

Esch-Sauer

Und dann entspannen am Stausee

Aber dann wird es Zeit, den Ort zu verlassen, nachdem Du vielleicht noch ein Weilchen durch die Gassen gebummelt bist. Ein Stück hinter Esch-Sauer wird der Fluss gestaut und ein wunderschöner langgestreckter Stausee mit vielen Biegungen tut sich auf. Es gibt tolle Wege am Wasser entlang und alle nur erdenklichen Wassersportarten sind möglich. Nur Motorboote sind verboten, denn der Stausee ist Luxemburgs größtes Trinkwasserreservoir.

Fahr zum Beispiel mal in das Dörfchen Lultzhausen! Hier gibt es eine tolle Fußgängerbrücke, auf der Du über den ganzen See laufen kannst. Oder nach Insenborn. Hier führt ein schöner Skulpturenweg am Ufer entlang. Unterwegs findest Du einen schönen Badestrand mit Grillplätzen. Oder zum Waldentdeckungszentrum nach Burfelt, wenn Du Dich eingehender mit der Umgebung beschäftigen möchtest.

Und wenn Du noch ein bisschen mehr Zeit in Luxemburg verbringen möchtest – eine gute Idee ist ein Ausflug in die Moselmetropole Grevenmacher.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.
Schlagwörter: , , , , , ,

7 Comments

  1. Hallo

    was für eine wunderschöne Landschaft und das Dorf. Erinnert mich schon an Italien und dann am Wasser sitzen. Es ist bestimmt ein toller Urlaub dort. Abseits von Hektik und Stress.
    Danke fürs Mitnehmen.
    Liebe Grüße
    Julia

  2. Liebe Renate,
    Von Esch-Sauer hatte ich noch nie gehört. Aber der Ort gefällt mir total gut. Anfang Juni besuche ich Freunde in Luxemburg-Stadt, da werde ich das direkt mal als Ausflug vorschlagen. Laut Google Maps 45 Minuten, das klingt verlockend.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  3. Die Ungarn kamen mal bis nach Luxemburg? Wieder was gelernt! Esch-Sauer kannte ich bis eben noch nicht, aber ich mag solche kleinen Orte, vor allem mit Burgruinen! Die schau ich mir echt gern an! Und bei schönem kann man ja schön am Ufer entlanglaufen! Toller Ausflugstipp!

    Liebe Grüße
    Jana

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu. Datenschutzerklärung