Deutschland, Spreewald

Natur pur im Unterspreewald – Idylle am Neuendorfer See

Renate Kraft

Renate Kraft

Lust auf Natur pur? Alles hinter Dir und die Seele baumeln lassen? Dann ist der Neuendorfer See im Unterspreewald ein phantastisches Reiseziel. Ich habe mich für zehn Tage hierher zurückgezogen. Einen besseren Ort zur Entspannung und ein bisschen auch zum Nachdenken über dies und das kann ich mir einfach nicht vorstellen.

Mit dem Camper in der Natur

mitten im Spreewald
Camper Joe mitten im Spreewald

Mit dem Camper stehe ich auf dem wunderschönen Campingplatz Halbinsel Raatsch auf einem schattigen Plätzchen mitten im Wald. Dafür bin ich bei der sommerlichen Hitze wirklich dankbar. Der Platz ist umgeben von Wasser. Es gibt schöne Badestellen, eine nette Kneipe, eben alles, was das Herz so begehrt. Es ist superruhig und zum Glück kein bisschen spießig. Ich stehe zwischen vielen Dauercampern, aber die sind hier ein bisschen anders drauf als bei uns im Westen. Keine Heckenscheren und Rasenmäher in Sicht – eine sehr angenehme, lockere und freundliche  Atmosphäre.

Radtour um den Neuendorfer See

Die Halbinsel Raatsch ist ein guter Ausgangspunkt für eine kleine Radtour rund um den See. Wenn Du zur Hauptstraße zurückgeradelt bist, befindest Du Dich schon am Ortseingang von Alt-Schadow. Hier ist ein Zwischenstopp auf jeden Fall zu empfehlen.

Nadelwehr in Alt-Schadow

Nadelwehr in Alt-Schadow
Nadelwehr in Alt-Schadow

Zum Beispiel wegen des sehr interessanten Nadelwehrs, das Du von der Spreebrücke aus gut sehen kannst. Mithilfe von rund 400 Kanthölzern, die trotz ihrer beachtlichen 20 Kilo pro Stück Nadeln genannt werden, kann der Wasserabfluss hier reguliert werden. Sind viele Nadeln im Einsatz, fließt wenig Wasser ab, sind wenig Nadeln im Einsatz, fließt viel Wasser ab. Sehr einfach und sehr wirksam.

Köstliche Spreewald-Fischerei

Forelle
Forellen-Frühstück am Neuendorfer See

Vor allem aber solltest Du Dir in Alt-Schadow einen Besuch der Spreewaldfischerei nicht entgehen lassen. Jedenfalls dann, wenn Du wie ich gerne Fisch isst. Ich habe wirklich selten im Leben so leckeren Räucherfisch gegessen wie hier. Während der Öffnungszeiten musst Du am Eingang klingeln. Das Angebot variiert, aber eigentlich gibt’s immer was sehr Leckeres. Es ist ein bisschen Glücksache, welche frischen Fischträumchen gerade im Angebot sind. Ich habe mir eine geräucherte Forelle geholt und gleich an einem Rastplatz in der Nähe verspeist. Ein Gedicht!

Immer am See entlang

Zur Fortsetzung Deiner Rundfahrt um den See hältst Du Dich nun am besten halblinks und nimmst das Sträßchen Richtung Neuendorf am See. Du kommst an einem netten Ausflugslokal, einem weiteren Campingplatz und einem Imbiss vorbei, der Leckeres aus der Gulaschkanone anbietet. Und dann geht das Sträßchen durch einsamen, herrlich schattigen Wald am Neuendorfer See entlang.

Früher war der Neuendorfer See mal doppelt so groß wie heute, aber mit rund 300 Hektar ist er auch heute noch groß genug für jede Menge Badespaß (überall erlaubt) sowie fürs Kanu fahren oder anderen Wassersport. Angebote dafür gibt’s reichlich. Bei einer durchschnittlichen Wassertiefe von 2,80 Meter und sehr flachen Ufern sind die Bedingungen prächtig. Übrigens ist der See ganz besonders fischreich und ein Paradies für Angler. Auch jede Menge Wasservögel fühlen sich dank des Schilfgürtels hier pudelwohl.

Spreeparadies in Neuendorf

Spreeparadies in Neuendorf
Spreeparadies

Schließlich kommst Du in das kleine idyllische Dörfchen Neuendorf am See. Hier mündet die Spree in den See. An dieser Stelle gibt es das Spreeparadies, das seinen Namen wirklich verdient hat. Es gibt einen Anleger für die Kanus und einen kleinen Biergarten – ein wunderschönes Fleckchen! Ich habe hier in der Spree gebadet. Was für ein Riesenspaß!

Über die Spreebrücke und einen etwas holprigen Weg geht’s dann weiter Richtung Straße. Das letzte Stück bis Alt-Schadow zurück fährst Du am besten auf der Straße. Es gibt auch so was wie einen Radweg zur Halbinsel Raatsch, aber der ist total versandet und nicht zu empfehlen.

Neuendorfer See
Baden und Kanu fahren top am Neuendorfer See

Sehr empfehlen kann ich aber den Neuendorfer See. Er ist wunderschön, er ist nicht überlaufen. Alles hier ist total unkompliziert. Ich werde sicher öfters herkommen. Ich habe für mich ein neues Lieblingsfleckchen entdeckt. Da ich recht häufig in der Berliner Ecke bin, wird mein nächster Besuch nicht allzu lange warten müssen…

Spreewald

Wenn Du in dieser Gegend unterwegs bist, kann ich Dir nur empfehlen, eine Kahnfahrt zu machen. Ich bin dafür nach Lübben gefahren. Ein großer Spaß!

Hat Dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.
Schlagwörter: , , ,

4 Comments

  1. Wow, das sieht absolut traumhaft aus und sieht, den Fotos nach zu urteilen auch so aus! Mein Mann hat gerade ein Dachzelt gekauft und bevor es 2021 dann nach Portugal gehen soll, wollten wir es erstmal im Umland testen. Danke für die Tipps, die kanufahrt wollen wir auch unbedingt machen!!! LG Julia

      1. Danke, ich freu mich auch schon wie Bolle drauf! 🙂 🙂 Ich war immer der totale Staedtereisen aber in letzter Zeit brauch ich zum Ausgleich auch immer wieder Auszeiten in der Natur, um mal richtig RAUS zu kommen und abzuschalten. LG Julia

        1. Ja, das geht mir auch so. Ich bin gerade in Potsdam. Sehr schön, aber ich freue mich auch schon wieder, aus der Stadt rauszukommen… LG Renate

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu. Datenschutzerklärung