Deutschland

Beilstein Mosel – Romantik pur in der alten Filmkulisse

Renate Kraft

Renate Kraft

Altstadt von Beilstein Mosel
Dorfspaziergang in Beilstein

Ein Ausflug nach Beilstein Mosel ist pures Eintauchen in die Moselromantik. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein. Deshalb diente der kleine Ort an der Terrassenmosel auch schon oft als Filmkulisse. Auch wenn es schon ein Weilchen her ist. Der Ort mit dem sprechenden Spitznamen „Dornröschen an der Mosel“ ist ein wirklich hübsches Ausflugsziel. Hier findest Du malerische Gassen, hübsche Fachwerkhäuser und hoch oben die Burgruine Metternich.

Beilstein von oben

Drehort Beilstein Mosel

Die Zeiten, als sich hier berühmte Schauspieler die Klinke in die Hand gaben, sind schon ein Weilchen her. Beilstein Mosel war zuletzt 1960 Filmkulisse für „Der wahre Jakob“ mit Willy Millowitsch. Das war zu Zeiten, als die Moselromantik noch so richtig hip war. 1956 waren Dieter Borsche und Maria Koch hier zu Gast, um den Film „Wenn wir alle Engel wären“ zu drehen. Curd Jürgens, Will Quadflieg und Maria Schell standen für „Schinderhannes“ in Beilstein vor der Kamera. Und für eine frühere Verfilmung von „Wenn wir alle Engel wären“ ging sogar Heinz Rühmann 1936 hier ein und aus.

an der Mosel in Beilstein
Moselufer in Beilstein

Die Liste ließe sich noch ein bisschen verlängern. Aber auch so wird klar: Beilstein muss was Besonderes sein. Und so ist es auch. Allerdings hat sich das rumgesprochen, und entsprechend kann es auch mal so richtig voll werden in dem idyllischen kleinen Moselörtchen. Am besten fährst Du morgens früh hin. Dann gibt’s sicher noch keine Parkplatzprobleme, und Du kannst das Örtchen ganz in Ruhe anschauen. Ich hatte ziemliches Glück, denn nach einem heftigen Regenguss war es morgens noch relativ leer.

Spaziergang durch Beilstein Mosel

Weg zur Burgruine

Beim Spaziergang durch die hübschen Gassen kommst Du schnell zum mittelalterlichen Marktplatz. Wie überall gibt es hübsche Kneipen und Cafés, die um die Gunst der Besucher wetteifern. Hier gibt’s zum Beispiel das Zehnthaus zu bewundern, in dem früher Winzer und Bauern ihre Steuern latzen mussten. Heute ist es eine Weinstube.

Die Karmeliter-Kirche

Karmeliter-Kirche in Beilstein
Karmeliter-Kirche

Toll ist auch die Kirche des alten Karmeliter-Stifts. Du kommst durch den Ort hin oder von der Mosel aus über eine Treppe. Beide Wege sind so richtig schön. Hier gibt’s ein nettes Café mit tollem Blick von der Terrasse. Aber auch ein Blick in die Kirche selbst lohnt sich. Sie besticht nicht nur durch ihren tollen Standort über dem Örtchen Beilstein, sondern ist auch von innen sehr hübsch.

Karmeliter-Stift von oben
Karmeliter-Stift von oben

Burgruine Metternich

Noch höher als die Kirche liegt die Burgruine Metternich. Der Aufstieg ist ganz schön steil, aber dann doch recht kurz. Du musst Eintritt zahlen, aber das lohnt sich auf jeden Fall. Die Aussicht von oben ist wirklich begeisternd. Und es gibt einen sehr netten Biergarten, in dem Du Dich von den kurzfristigen Strapazen in tollem Ambiente erholen kannst. Die 1268 zum ersten Mal erwähnte Burg wurde 1688 im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört. Aber was davon übrig ist, ist wirklich schwer romantisch wie eigentlich alles in Beilstein Mosel.

Burgruine Metternich
Burg Metternich

Es gibt so einiges zu entdecken in Beilstein, zum Beispiel die Reste der alten jüdischen Gemeinde. Dazu gehört ein jüdischer Friedhof und eine alte Synagoge im jüdischen Viertel. Und viele kleine Weinstuben und urige Läden. Wie gesagt – fahr am besten zu einer Unzeit hin, denn sonst können die Touristenströme die Romantik ganz schön beeinträchtigen. Anscheinend ist die Region gerade wieder in. Es mag an Corona liegen – jedenfalls ist an der Mosel gerade überall ziemlich viel los.

Blick von der Burg auf die Mosel

Wenn Du die alte Filmkulisse so richtig schön vor Dir liegen haben möchtest, dann fahr doch einfach mal kurz mit der Fähre nach Ellenz rüber! Das kostet hin und zurück gerade mal drei Euro. Dafür liefert Dir die kurze Fahrt ein richtig tolles Fotomotiv. Beilstein vom Fluss aus ist wirklich Moselromantik pur.

Blick von der Karmeiter-Kirche auf die Mosel

Noch zwei Tipps für Deine Mosel-Tour

Wenn Du in die Nähe kommst, dann interessiert Dich vielleicht auch diese Fahrradtour von Alf aus oder ein Ausflug nach Zell. Viel Spaß!

Beilstein Mosel
Blick auf Beilstein vom anderen Moselufer
Hat Dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.
Schlagwörter: , , ,

10 Comments

  1. War selbst schon dort bei einem einwöchigen Urlaub an der Mosel und kann dir nur zustimmen.
    Super schön und auch Cochem kann ich empfehlen ! Hat mir super gut gefallen und am besten man kommt zur Weinlese !!!

    1. Ich war schon öfter an der Mosel, weil ich dort Verwandtschaft habe, aber Beilstein sagte mir bisher nichts. Tolle Tipps mal wieder, vor allem der Ausblick ist herrlich und die Burgruine Metternich würde mich auch interessieren.

      1. Ich hatte vorher auch noch nie davon gehört. Im Reiseführer hatte ich davon nur gelesen. Es lag auf meinem Weg. Hat mir dann wirklich gut gefallen…

  2. Ich kenne die Moselregion bisher leider nur von der Durchreise auf der A61, aber war schon immer von der schönen Landschaft beeindruckt. Danke für die Tipps.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  3. An der Region fasziniert mich immer, wie weit man dort ins Tal schauen kann. Deine Bilder zeigen das ja auch sehr gut. Besonders schön finde ich, dass die Mosel sich immer wieder in Kurven einen Weg gesucht hat. Wirklich malerisch.

  4. Liebe Renate,

    ich war vor 2 Jahren in Beilstein und war auch richtig begeistert. Soo ein süßer kleiner Miniort 🙂 Und in 2 Wochen bin ich wieder in der Moselregion. Vielleicht schaffen wir es dieses Mal dann auf die Burgruine Metternich! Warst Du mal in Traben-Trabach? Da wollen wir auf einen Abstecher hin 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa

    1. Liebe Lisa, ja, fand ich auch. Und ja, ich war in Traben-Trarbach. Mega fand ich das Buddha-Museum! Nicht verpassen! Ich will noch drüber schreiben. Hab ich noch nicht geschafft…

Leave a Comment

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu. Datenschutzerklärung