Über mich

Hallo, ich bin Renate. Schön, dass Du hier bist und Dich umschaust. Nach drei Monaten Auszeit in Neuseeland habe ich 2019 im Alter von 58 Jahren beschlossen, mein Leben komplett zu verändern und genau das zu tun, was mich wirklich begeistert – reisen und fotografieren. Meinen Job als Pressesprecherin habe ich deshalb zum Ende des Jahres an den Nagel gehängt und werde dann zunächst noch einmal drei Monate durch Neuseeland fahren.

Foto: Michael Grigat

Das Reisen war vor vielen Jahren meine größte Leidenschaft. Ich war eigentlich ständig unterwegs, vor allem in den USA, Kanada und Australien, aber auch in allen möglichen Ecken Europas, im Nahen Osten oder in der Karibik. Dann war aus privaten Gründen leider für viele Jahre Schluss damit. Aber seit einiger Zeit kann ich zum Glück wieder verreisen und habe einen ziemlichen Nachholbedarf. Auf meine Touren möchte ich Dich und meine Kamera gerne mitnehmen.

Mein Blog soll mit der Zeit wachsen und mir auf verschiedene Weise dann auch den einen oder anderen Euro einbringen. Dabei möchte ich auf die detaillierten Reisetipps und Packlisten anderer Reiseblogs bewusst verzichten und Dir lieber einfach erzählen, was mir begegnet, was mich begeistert und was mir vor die Linse kommt.

Ich reise, wie ich fotografiere. Ich experimentiere mit der Kamera, weil ich neugierig bin. Ich ziehe los und gestalte meine Bilder vor Ort, meist draußen, oft spontan. Ich gehe an einen Ort auf der Welt, der mich interessiert. Wie und was ich dort fotografiere, entscheide ich oft erst, kurz bevor ich auf den Auslöser drücke. Beim Reisen schaue ich erst genauer in den Reiseführer, wenn ich schon am Ziel bin. Lange und detaillierte Planungen und Vorbereitungen sind nicht mein Ding.

A journey is a person in itself; no two are alike. And all plans, safeguards, policing, and coercion are fruitless. We find that after years of struggle that we do not take a trip; a trip takes us.

John Steinbeck

Ich war im Leben immer auf der Suche danach, neue Dinge lernen oder ausprobieren zu können. Ich hatte das große Glück, auf ganz verschiedenen Gebieten in Theorie und Praxis Erfahrungen sammeln zu dürfen. So habe ich gelernt, wie man den Kochlöffel zur Gaumenfreude des Gastes schwingt, ein Hotel erfolgreich managt, eine neuartige Marketingstrategie austüftelt oder ein trendiges Magazin im Netz oder auf Papier gestaltet. Studienhalber habe ich mich mit Politikwissenschaften, Germanistik und vor allem Kommunikation beschäftigt. Ach ja, auch mit Fotografie natürlich. Mein Beruf war das Schreiben. Ich habe Geschichten erzählt. Das möchte ich hier weiterhin tun.

Bei allem, was ich mache, ist mein Hauptmotiv die Freude. Fotografieren und Reisen sind wie Kochen – immer wieder anders, immer wieder neu, sehr oft kreativ und einfach schön. Ich freue mich sehr, wenn Du mich begleitest.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu. Datenschutzerklärung